Jetzt kostenlosen Beratungstermin vereinbaren!
Tel.: 0221 17042685 oder Mail

Squat Mobility Seminar


Squat Mobility Workshop in Köln

Squat Mobility Workshop, Wiktor BaranowskiDie tiefe Hocke ist ein dem Menschen angeborenes Bewegungsmuster, dass die Meisten jedoch im Laufe ihres Lebens verlernt haben. Aufgrund steifer Gelenke und schwacher Muskeln, lässt sich der Körper nicht mehr wie beabsichtigt bewegen. Diese allgemeine Unbeweglichkeit führt sowohl im Sport als auch im Alltag zu unökonomischen und gelenkbelastenden Ausweichbewegungen. Dabei lässt sich die Mobilität bereits mit relativ einfachen Übungen und Alltagsmaßnahmen effektiv verbessern.

“Everyone was born to squat, but not everyone has grown to squat.”

Dieser Squat Mobility Workshop richtet sich an alle, die zielgerichtet an ihrer Squat Mobilität arbeiten wollten. Im Squat Mobility Seminar arbeiten wir uns in Theorie und Praxis durch verschiedene Übungen, um Deine tiefe Hocke systematisch zu verbessern. Da die tiefe Hocke sehr viele Gelenke gleichzeitig beansprucht, hat sie einen sehr großen Übertrag in viele andere Bewegungsfertigkeiten.

Dank der kleinen Gruppengröße im Mobility Seminar, wird auf jeden Teilnehmer individuell eingegangen. Viele Einschränkungen werden anhand von plastischen Fallbeispielen aus der Gruppe erläutert.

Anforderungsprofil für das Mobility Seminar:

Egal, ob du dich als relativ unbeweglich einschätzt und nicht besonders tief Kniebeugen kannst oder noch den letzten Feinschliff suchst. Das Anforderungsniveau dieses Squat Mobility Seminars ist so gestaltet, dass jeder Teilnehmer da abgeholt wird, wo er gerade ist. Für alle Übungen, werden verschiedene Vereinfachungen angeboten. Das oberste Ziel ist, dich langfristig gesünder, belastbarer und beweglicher zu machen. Eine besonders hohe Kraftleistung bei der Kniebeuge wird nicht vorausgesetzt. Wenn du ca. 10 Kniebeugen mit dem eigenen Körpergewicht ausführen kannst, bist du ausreichend fit für das Squat Mobility Seminar.

Inhalte des Squat Mobility Workshops:

  • Theorie: Warum jeder Squat-Mobilität braucht
  • Flexibilitäts <-> Mobilitäts Kontinuum: Wie du effektiv und sicher an deiner Beweglichkeit arbeitest und dabei verletzungsfrei bleibst!
  • Welche Konsequenzen du aus den Längenverhältnissen deiner Gliedmaßen und Form deiner Hüften ziehen kannst, um effektiver und gesünder zu trainieren
  • Was dir deine Hüften über deine optimale Standbreite verraten
  • Die wichtige Rolle deiner Füße für die Beweglichkeit in der tiefen Hocke
  • Die häufigsten Beweglichkeits-Engpässe beim Squat und wie du sie systematisch frei machst
  • Anwendung von Biofeedback-Übungen um deine Beweglichkeit zu verbessern
  • Über 40 der besten Mobility-Übungen für deine Sprunggelenke, Hüften, Knie, Handgelenke und die Brustwirbelsäule
  • Sinnvoller Einsatz von Foam Rollern und anderen Selbstmassage-Tools
  • Ausführliches Manual mit Übungsbeschreibungen und Übungsbildern

Zielgruppe: interessierte Freizeitsportler und Fitnessanfänger, Trainer, Physiotherapeuten

Besondere Anforderungen/Vorkenntnisse: keine

Dauer: ca. 6 Stunden

Nächster Termin: Sa. 20.01.18 von 10 bis 16 Uhr in Krefeld

Teilnahmegebühr: 129 € bis 01.01.18; danach 149€

Alle Teilnehmer erhalten ein ausführliches Seminarskript und ein Teilnehmerzertifikat.

Workshopleiter: Wiktor Baranowski, Sportwissenschaftler

Veranstaltungsort:

Für Krefeld: Sportoase Uerdingen, Niederstrasse 62-64, 47829 Krefeld-Uerdingen

Für Köln: funcFIT Personal Training Gym, Richard-Wagner-Straße 36, 50674 Köln

Begrenzte Teilnehmerzahl: max. 10 Teilnehmer

 

Nach dem Absenden des Kontaktformulars erhältst du umgehend eine Bestätigungsmail mit den weiteren Anmelde-Informationen. Solltest du keine Mail in deinem Postfach vorfinden, kontrolliere bitte deine angegebene Email-Adresse und melde dich gegebenenfalls unter info-“at”-funcfit.de

Anmeldeformular:

Ihr Name (Pflichtfeld)

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Seminar (Pflichtfeld)

Hintergrund (Pflichtfeld)
FreizeitsportlerTrainerPhysiotherapeut

Ihre Nachricht

Hiermit melde ich mich zum Squat Mobility Workshop an

Teilnehmerstimmen:


Steffen Beushauser, 25.03.17

Besonders interessant fand ich die Mobility Flows, sowie die Ratschläge hinsichtlich der persönlichen „Bottlenecks“.

Die bedeutendsten Stärken Seminars:

1.Sehr viel Input

2.Theorie – was hat wie Auswirkungen auf meinen Squat

3.Praxis – Wie behebe ich Probleme? Was muss ich tun + Anleitung!

 

Jennifer Nickel, 25.03.17

Die einzelnen Übungen wurden sehr stark mit der Theorie verbunden. Dabei vermittelt Wiktor das notwendige Hintergrundwissen über Biomechanik & Anatomie sehr lebhaft!

 

Anna Lisa Winkelmann, 25.03.17

Am besten haben mir die ausführlichen anatomischen Erklärungen gefallen, die du am Skelett veranschaulicht hast. Außerdem finde ich, dass du eine sehr unterhaltsame und begeisternde Art hast, Wissen zu vermitteln. Gut finde ich außerdem das ausführliche Skript, in dem alles Wesentliche nochmal zusammengefasst ist.

 

Silvia Ewers, 25.03.17

Besonders hervorzuheben sind:

1.Super anschauliche Erklärungen zu den verschiedenen Engpässen

2.Wiktor ist auf alle Fragen eingegangen und hat sich individuell für jeden Zeit genommen

3.Die Mobility Flows

4.Individuelle Übungskorrekturen

5.Besprechung von Fallbeispielen in der Gruppe

 

Andreas Roßbach, 25.03.17

Erwartungshaltung vor dem Seminar:

Hallo, ich sehe mich beim Thema Kniebeuge als fortgeschrittener Anfänger. Ich kann zwar eine schön tiefe Hocke ohne Probleme einnehmen und mit Aufwärmgewichten sauber beugen, aber wenn ich dann mit fordernden Gewichten trainiere, habe ich immer wieder das Problem, dass bei den letzten Wiederholungen die Knie nach innen kollabieren. Das Problem ist phasenweise mehr oder weniger stark.

Das Ganze wird wohl, wie meine Überpronation beim Laufen und die Tendenz zu X-Beinen, mit meinem Spreiz-Senkfuß zusammenhängen.

Noch ein Paar Eckdaten: 1,79 m; 101 kg; ca. 25% KFA; Squat 1RM 170 kg

Trainingsgewichte sind 140 kg im 5×5 oder 120/130/140 kg für 10/8/6 Wdh.

Ich möchte in dem Workshop die Ursachen für das Problem besser verstehen und daran zu arbeiten lernen, um in Zukunft konstanter, stabiler Beugen zu können.

Am besten gefallen/nicht gefallen hat:

– Feedback während denn Mobility Übungen, um zu erfahren, ob die Übung für einen individuell sinnvoll ist.

– Beladene Kniebeugen waren nicht im Programm

– Vermittlung von Übersicht und persönlicher Bedarf über die Vielzahl der verschiedenen Mobility Übungen

Mail nach dem Seminar:

Hallo Wiktor, vielen Dank nochmal für den geilen Workshop und die zusätzlichen Infos. […]

Ich bin übrigens heute beim Training viele Sachen nochmal durchgegangen. Vor allem das Hocken mit Langhantel auf den Knien hat mir gefallen, da ich damit beide Sprunggelenke gleichzeitig gut bearbeiten kann und nicht noch jede Menge zusätzlichen Kram zusammensuchen muss.

Ich habe auch seit langem nochmal ohne Gewichheberschuhe gesquattet, was ich auch definitiv öfter machen werde. Ich werde wahrscheinlich in Zukunft zwischen zwei Squat Einheiten wechseln, wobei ich einmal mit Fokus auf Technik und Verringern der Aussenrotation und das andere mal wie bisher schwer mit Fokus auf Kraft und Progression bzgl. der Gewichte trainieren werde.

Beste Grüße
Andreas

 

Armin Memic, 18.02.17

Das hat mir am besten gefallen:

– Wiktor’s offene und spritzige Art

– der Umfang an Übungen, die vermittelt wurden

– praxistaugliche Beispiele

– auf jeden Teilnehmer konnte ausreichend eingegangen werden

Die bedeutendsten Stärken des Workshops:

– sehr ausgeprägte Kompetenzen

– die offene und lockere Art des Seminarleiters

– practice what you preach -> das beherrscht du -> weiter so!

 

Alexander Brandt, 04.02.17 

Mein Ziel wurde erreicht und die Erwartungshaltung erfüllt: Probleme erkannt und Lösungsvorschläge erhalten! So einfach geht das.

Wiktor liefert sehr kompetente Erklärung zu allen Fragen.

Besonders gut, fand ich das Assessment, in dem geklärt wurde, “was kann ich/ was kann ich nicht“.

 

Alexander Rech, 14.01.17

Mail nach dem Seminar:

Hallo Wiktor,

[…] Die 4 Stunden sind wie im Flug vergangen, welches für mich immer ein Indikator ist, dass der Workshop interessant war.

Die Fülle an theoretischen Hintergrundmaterial fand ich sehr interessant und auch wichtig.

Mir war es bevor ich mich für das Thema squaten interessiert habe nicht bekannt, warum man wieder squaten sollte.

Die theoretischen und praktischen Informationen (Übungen) fand ich wie gesagt sehr gut und haben das bestätigt, was ich von meinem Personal Trainer auch vermittelt bekommen habe und auch dieses ist ja schön, wenn nicht jeder etwas anderes erzählt ? […]

 

Dominique Dreher, 14.01.17

Die bedeutendsten Stärken des Kurses sind:

– Individuelle Lösungen einzelner Probleme

– Wissen auch medizinisch, wissenschaftlicher und sportlicher Sicht verständlich erklärt und die praktische Relevanz daraus auf den Punkt gebracht

 

Martin Lingens, 19.11.16

Im Kurs wurden die Übung sehr ausführlich und bildhaft gut dargestellt. Wiktor ist sehr gut auf individuelle Probleme eingegangen.

Zu den bedeutendsten Stärken gehören für mich:

– hohe Qualität

– viel Wissen kompakt aufbereitet

– sehr gut erklärt

Dirk, 19.11.16

Sehr informativ, auch für Hobbysportler.

Bedeutendsten Stärken:

Die Zusatzübungen für die Hauptübungen

 

Loredana, 19.11.16

Am besten gefallen hat:

Erklärung der Theorie an vielen individuellen Beispielen. Ganz nach dem Motto -> Jeder Mensch ist individuell! Message ist ganz klar angekommen! 🙂

Besonders gut fand ich auch den Aufbau + Struktur, alles sehr systematisch!

David Dückers, 19.11.16

Am besten gefallen:

Der Kurs war sehr praxisbezogen und individuell.

Bedeutendsten Stärken des Seminars:

– der kompentente Referent

– die sehr guten Übungen

Ich konnte sehr viel für mein Training und die Arbeit mit meinen Kunden mitnehmen!

 

Sonja Rodel, 19.11.16

Am besten gefallen hat mir, dass meine eigenen Schwachstellen aufgedeckt wurden. Wiktor ist außerdem ein sehr netter Referent und hat die Inhalte sehr systematisch aufbereitet.

Bedeutendsten Stärken des Seminars:

– Eingehen auf Probleme einzelner Teilnehmer

– Übungen wurden gut und verständlich erklärt

 

Jetzt zum Squat Mobility Seminar anmelden:

 

Nach dem Absenden des Kontaktformulars erhältst du umgehend eine Bestätigungsmail mit den weiteren Anmelde-Informationen. Solltest du keine Mail in deinem Postfach vorfinden, kontrolliere bitte deine angegebene Email-Adresse und melde dich gegebenenfalls unter info-“at”-funcfit.de

Anmeldeformular:

Ihr Name (Pflichtfeld)

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Seminar (Pflichtfeld)

Hintergrund (Pflichtfeld)
FreizeitsportlerTrainerPhysiotherapeut

Ihre Nachricht

Hiermit melde ich mich zum Squat Mobility Workshop an